Therapeutische Frauenmassage 

Zarte Streichungen, sanfte Griffe - eine Massage, die Körper und Seele zugleich berührt: Egal, was gerade aus dem Gleichgewicht geraten ist: unser Hormonhaushalt, unser Stoffwechsel, unser Zyklusgeschehen oder vielleicht unser Seelenheil, weil das lang ersehnte Kind so lang auf sich warten lässt… 
Die Therapeutische Frauenmassage (TFM) bringt den Körper wieder in seinen Rhythmus. 
Ein starkes Anregen der Lymphe und das Auflösen von Stauungen, Blockaden und Verklebungen im Gewebe durch zartes Kreiseln auf der Haut hat wunderbare Detox-Effekte zur Folge. Haut und Organe bauen Schlacken ab, entgiften, werden gereinigt und auf eine gleichmäßige und gut durchblutete Temperatur gebracht. 

Vor der Massage findet ein ausführliches Vorgespräch statt. Wir schauen gemeinsam, was ich für Dich tun kann. Warum kommst Du zu mir: Soll der Bauch für eine Empfängnis vorbereitet werden, möchtest Du Dir in der Schwangerschaft guttun und Wehwehchen mildern oder geht es eher um Wechseljahrsbeschwerden? 

Auch nach Fehlgeburten, Ausschabungen oder anderen operativen Eingriffen ist die TFM eine sowohl auf körperlicher als auch auf seelischer Ebene wohltuende und auflösende Anwendung. Oder befindest Du Dich gerade in Behandlung eines Kinderwunschzentrums und möchtest ICSI oder IVF sanft und unterstützend begleiten?

Die Grundanwendung findet traditionell im Sitzen statt, danach folgen weitere Griffe in bequemer Rückenlage am Oberkörper. 
Plane bitte mindestens ca. 80 Minuten für die Massagesitzung ein. 

Der Preis für eine Sitzung liegt bei 79 Euro. 
Im Paket gebucht gibt es 5 Massagen zum Vorteilspreis von 350 Euro.

Es gibt keine Regel, wie oft massiert werden sollte, um das Gewebe entsprechend umzustimmen. Denn wie im Yoga sind die Pausen zwischen den Massagen ebenso wichtig, wie die Massagen selbst. Wir geben unserem Organismus die Zeit, sich neu auszurichten. Je nach Thema, mit dem Du zu mir kommst, macht es Sinn, ein oder zwei Wochen Pause zwischen den Massagen einzulegen - oder aber auch drei bzw. vier Wochen. Wichtig ist: Jede Einheit wirkt noch nach der Stunde nach.